Nachhaltig und sicher in die Zukunft

MPS geht mit der Zeit und setzt das erste Elektroauto für Ihre Sicherheit ein. Was hat aber ein Elektroauto in Zeiten der E-Mobilität mit der Sicherheit zu tun? Ist die Nachhaltigkeit ein Thema?

Die Diskussionen zu diesem Thema sind allgegenwärtig. Was setzt man aber im eigenen Alltag um? Das sehen wir in den Zahlen von den Neuzulassungen von Elektroautos. „Nichts ist beständiger als der Wandel“ ein Zitat, dass wir immer wieder hören. So werden auch Arbeitssicherheits-, Brandschutz- und Notfallmanagementvorschriften dauernd ergänzt und die gesetzlichen Auflagen revidiert. Es gilt dann natürlich abzuschätzen, was das für den eignen Betrieb bedeutet und wie es weitergehen könnte. Verharren und auf dem „alten“ Standpunkt stehen zu bleiben ist allerdings keine Option, auch wenn noch nicht alle Zweifel für das neue „Fremde“ beseitigt sind.

Wir sind überzeugt, dass auch mit der E-Mobilität der Bereich betriebliche Sicherheit einen Wandel erfahren wird. So kommen die Mitarbeitenden mit dem E-Bike oder Elektroauto zur Arbeit, oder setzen dieses sogar für geschäftliche Tätigkeiten ein. Nachhaltig wird dies allerdings erst, wenn auch der benötigte Strom aus einer erneuerbaren Quelle stammt. Wir speisen unser Elektroauto ab dem Frühjahr 2019 mit Strom von unserer eigenen Photovoltaikanlage und kompensieren das Laden in der Nacht oder im Winter mit Ökostrom vom Elektrizitätswerk Zürich (EWZ).

Natürlich ist ein solcher Bereich mit Sicherheit einem grossen Wandel und hoffentlich einer enormen Innovation ausgesetzt, sodass die Produkte noch nachhaltiger werden, weniger Strom verbrauchen und auch noch besser Recyclebar werden. Dies von der Herstellung bis zu Entsorgung. So können beispielsweise Batterien von Elektroautos als Speicher für Solaranlagen ein zweites Leben erhalten und weiter genutzt werden.

Ein interessanter Artikel zum Thema: „Wir räumen mit E-Mobilitäts-Halbwahrheiten auf“

Wir freuen uns auf viele interessante Diskussionen zu diesem Thema mit Ihnen und stehen Ihnen weiterhin für Ihre betriebliche Sicherheit zur Verfügung.

Roman Müller

 

MPS E-Mobilität

Instandhaltungs Workshop MPS

Neu bieten wir einen Instandhaltung Workshop für Industrie und Gewerbe für Sie an. In dieser Schulung können Sie sich im Bereich Instandhaltung in Ihrem Betrieb weiterbilden.

Weiterlesen

Sicherheitsprojekt das eilt, ohne Budget

Zugunsten der Sicherheit für Ihre Gäste und Mitarbeitenden müssten Sie dringend in ein Sicherheitsprojekt investieren, können dies aber nicht sofort bewerkstelligen oder haben kein Budget?

Von Roman Müller

Weiterlesen

Zielkonflikte der Sicherheit

Vorkehrungen in den Bereichen Arbeitssicherheit, Brandschutz, Evakuierung oder Zutrittskontrolle kommen sich manchmal gegenseitig in die Quere. Kompromisse scheinen unausweichlich, sind aber riskant.

Von Stefan Kühnis und Roman Müller*

Weiterlesen

Übung macht den Meister – Evakuation Hotel

Für eine erfolgreiche Evakuierung im Notfall braucht es ein gutes Konzept. Doch erst die regelmässige praktische Erprobung des Konzepts bereitet bestmöglich auf eine mögliche Evakuation vor.

Stefan Kühnis

Weiterlesen

Notfallmanagement oder Prävention?

Die Wirkung von Investitionen in das Notfallmanagement lassen sich nach einem Ereignis deutlich messen. Die Investitionen in die Prävention sind jedoch kaum messbar – denn sie verhindern, dass es überhaupt zu einem Ereignis kommt. Messbar oder nicht, welche Investitionen sind nun also wichtiger?

Von Roman Müller* und Stefan Kühnis

Weiterlesen

Auftrag: Schlaftablette – Sicherheitsbeauftragter im Unternehmen

Jedes Unternehmen hat ein grundlegendes Interesse an Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz – nur schon aus wirtschaftlicher Sicht und gesetzlicher Pflicht. Trotzdem hat ein Sicherheitsbeauftragter in Unternehmen nicht immer leicht. Dabei könnten sie für die Geschäftsleitung beruhigender wirken als jede Schlaftablette.

Von Roman Müller und Stefan Kühnis

Weiterlesen

Zehn Jahre Firmenjubiläum MPS 2002 – 2012

Medienmitteilung

Die MPS Müller Projects & Services GmbH feiert ihr zehnjähriges Jubiläum. Im Jahr 2002 gründete Roman Müller eine Einzelfirma und begann damit, seine Erfahrungen an Kunden und Schulungsteilnehmer weiterzugeben. Im Jahr 2005 überführte er sein Unternehmen in eine GmbH. „Heute sind wir inklusive freien Mitarbeitenden ein Team von acht qualifizierten Fachkräften“, sagt Roman Müller. Als Dienstleister in den Bereichen Notfallmanagement, Arbeitssicherheit und Brandschutz sowie mit entsprechenden Schulungen zu diesen Themen bietet die MPS Müller Projects & Services GmbH ihren Kunden ein breites Angebot mit hohem Nutzen.

„Ich wollte etwas verändern und sah dazu eine Chance“, erinnert sich Roman Müller an den Sommer im Jahr 2002. Durch viele Sicherheitsrundgänge, Analysen und Audits war und ist Roman Müller stets in den Gebieten Notfallmanagement, Arbeitssicherheit und Brandschutz unterwegs und kann die Themen so immer ganzheitlich betrachten. Diese Gesamtsicht macht nicht nur den Erfolg der letzten zehn Jahre aus – Roman Müller vermittelt sie auch den Teilnehmern seiner Schulungen. Falls nötig arbeitet die MPS Müller Projects & Services GmbH ausserdem mit kompetenten Partnern aus verschiedenen Fachgebieten zusammen. Damit kann das Unternehmen seinen Kunden immer optimale, massgeschneiderte und unabhängige Lösungen anbieten.

Erfahren Sie mehr über unser Unternehmen.

Evakuationsübung – aber wie?

In einem Betrieb gibt es die verschiedensten Konzepte und Ansätze für das Verhalten in einem Notfall. Doch funktionieren diese im Ereignisfall? Erst ein perfektes Zusammenwirken der einzelnen Ansätze schafft integrale Sicherheit.

Von Roman Müller

Weiterlesen

Arbeiten auf der Strasse

Die einen sorgen für eine sichere und betriebsbereite Strasse und Autobahnen. Die anderen sind schnellstmöglich vor Ort, wenn ein Unfall geschehen ist. Während Mitarbeitende von Strassenunterhaltsdiensten und Interventionskräften diese Aufgaben erfüllen, setzen sie sich grossen Gefahren aus. Und die gehen meistens von ihren Kunden aus.

Von Stefan Kühnis

Weiterlesen